Atlanta, USA, Anfang Mai 1886: Dr. John S. Pemberton, ein experimentierfreudiger Arzt und Apotheker suchte lange schon nach einem Stärkungsmittel, das zugleich erfrischend und belebend sein sollte. Am 8. Mai 1886 gelang ihm dann die erste Mischung dessen, was heute das beliebteste Erfrischungsgetränk aller Zeiten ist: Coca Cola

Bald war Jacobs Pharmacy in aller Munde und nur einige Zeit später schaffte Asa Candler, welcher die Rechte an der Originalrezeptur erwarb den Durchbruch.

Am 9. Dezember 1899 wurde offiziell die Coca-Cola Bottling Company gegründet.

Im gleichen Jahr in dem die erfrischende Brause entstanden ist, entwirft der Buchhalter des Unternehmens, Frank M. Robinson den heute wohl bekanntesten Schriftzug der Welt: das schwungvolle Coca-Cola Markenzeichen in den Signalfarben Rot und Weiß.

coca_cola

Damals konnte er nicht ahnen, dass es damit eines der bekanntesten Markenzeichen rund um den Globus wird. Und das mit nur 8 Buchstaben und 1 Bindestrich.

1890 wurde ein Versuch mit einer anderen Schriftart, bei der die Buchstaben nicht miteinander verbunden sind, gestartet. Allerdings kehrte man nach nur einem Jahr wieder zurück, zur ursprünglichen Logo-Variante.

1893 wurde das Markenzeichen beim US-Patentamt eingetragen und somit rechtlich vor Nachahmungen geschützt.
Damals wurde ein entsprechender Hinweis direkt in das erste “C” integriert. In den 40er Jahren wandert dieser unterhalb des Namenszugs.

1970 ergänzt The Coca-Cola Company das Logo um eine dynamische Welle, welche in den 90er Jahren wieder verschwindet.

2003 startet mit der Werbekampagne “Make it real” ein überarbeitetes Design. Der berühmte Schriftzug und die Farben Rot und Weiß bleiben bestehen und auch die Welle, diesmal allerdings in mehreren verschlungenen Bändern eines davon in kräftigem Gelb, gehört wieder zum Erscheinungsbild.  
Seit 2007 ziert wieder ein schlichtes, leicht geschwungenes weißes Band das klassische Coca-Cola Logo.

Produktverpackungen, Gläser, TV-Spots, Werbeanzeigen und viele alltägliche Gegenstände wie Kalender, Uhren u.v.m. tragen den berühmten Schriftzug in den Farben Rot und Weiß.
Eine Ausnahme stellt die berühmte Konturflasche dar, die Flasche hat den Coca-Cola Schriftzug als Kontur im Glas geprägt. Sie feiert 2015 ihr 100jähriges Jubiläum. Mehr zur Geschichte der Coca-Cola Konturflasche.

Sorten im deutschsprachigen Raum und Erscheinungsjahr:
1929: Coca-Cola
1983: Cola-Cola light (seit 1991, 1995 und 2005 jeweils mit neuer Rezeptur)
1985: Coca-Cola cherry (bis 2010 Cherry Coke)
1990: Coca-Cola light koffeinfrei
2003: Coca-Cola vanilla (bis 2012 Vanilla Coke)
2003: Coca-Cola light Lemon C (bis 2008 Coca-Cola light Lemon)
2006: Coca-Cola zero
2013: Coca-Cola zero koffeinfrei
2014: Coca-Cola Kirsche

Nach “Light” und “Zero” bringt Coca Cola 2015 die dritte kalorienreduzierte Variante auf den Markt, anstatt Zucker gibt’s Stevia.
2015: Coca-Cola life (wenig Zucker, geringer physiologischer Brennwert)

Zum ersten Mal wendet sich Coca-Cola von den Farben Rot und Weiß ab!
Der neue Familienzuwachs erscheint anstatt im Rot-Weiß Logo in kräftigem Grün und Weiß!

Der erste Slogan 1888 lautete: Trink Coca-Cola köstlich und erfrischend!
Ein immer noch gebräuchlicher aus den Anfängen stammender Slogan: Dring Coca Cola

Seither waren einige Slogans in Gebrauch, unter anderen:
Durst kennt keine Jahreszeit, Mach mal Pause, Life tastes good, Make it real oder Live on the Coke side of life

Seit 2010: Coca Cola macht euch Freude auf!

Coca-Cola wird weltweit in 206 Ländern auf allen Kontinenten vertrieben.
Offiziell wird es nur in Nordkorea und auf Kuba nicht verkauft.

Auch an einem Logo mit eigener Entstehungsgeschichte interessiert?
Dann bahnen Sie sich an!
werberkecht® – ein Netz aus Ideen